MIT JESUS.
Anders leben.

Ora

Der wichtigste Aspekt im monastischen Leben ist das Gebet. Der Alltag wird durch die gemeinsamen Gebetszeiten strukturiert & getragen.

et

Und im Lesen der Bibel begegnen wir Jesus. Jeden Tag verbringen wir Zeit mit IHM, lernen SEINEN Willen zu erkennen und in unserem Leben in die Tat umzusetzen.

Labora

Mit unserer Hände Arbeit haben wir Anteil am schöpferischen Wirken Gottes, sorgen für unseren Unterhalt und bezeugen unseren Glauben in einer entchristlichten Umgebung.

Paulus im Brief an die Philipper

Wir sind:

katholisch

Wir glauben an Gott und unsere Erlösung durch Jesus Christus.
Wir ehren Maria und wissen uns mit der Weltkirche und dem Papst verbunden.

weiblich

Wir Nonnen in Helfta leben an einem Ort, wo große Mystikerinnen gewirkt und weibliche Spritualität ins Wort gefasst haben.

jung

St. Marien zu Helfta ist seit knapp 25 Jahren wieder besiedelt und damit für ein Kloster sehr jung. Dankbar sind wir für die Verwurzelung in einer reichen Tradition.

ein Ort des Gebetes

Das Gebet ist für uns Schwestern der Kern unserer Berufung.
Wir pflegen das monastische Chorgebet, das uns mehrmals am Tag in der Kirche zusammenkommen lässt, um gemeinsam für Gott Hymnen und Psalmen zu singen.
Jeden Freitag ist in der Gertrudkapelle eucharistische Anbetung und mehrmals im Jahr findet der Radical Pray Day statt, der dazu einlädt einen Tag auf radikale Weise dem Gebet zu widmen - mit Fasten und einer Vielzahl verschiedener Gebetsformen.

Aktuelles

Heimgang von Sr. M. Brigitte Sechting OCist.

Am 23. Januar 2023 ist unsere liebe Sr. M. Brigitte friedlich eingeschlafen.

Sr. Brigittes Kindheit und Jugendzeit standen ganz im Schatten des zweiten Weltkrieges. 1945 musste sie mit ihrer Mutter aus der Heimat flüchten, um den Russen zu entkommen, was leider nicht gelang. Ihre Mutter kam unter tragischen Umständen ums Leben und Brigitte selber wurde in einem russischen Kinderheim untergebracht. Drei Jahre später kam sie nach Deutschland zurück und fand durch die Berliner Suchaktion ihren Vater wieder. Ihr Vater heiratete ein zweites Mal und auch nach seinem Tod blieb sie mit ihrer Stiefmutter zusammen, zu der sie ein gutes Verhältnis hatte.

Nach ihrem Abschluss an der Handelsschule in Siegburg wurde Sr. Brigitte in der Firma Dynamit Nobel angestellt, wo sie als Bürokraft arbeitete, bis sie 1970 in die Firma Bayer wechselte. weiterlesen

Eindrücke vom Kloster

Kontakt aufnehmen

Teilen Sie uns gerne Ihre Gebetsanliegen mit, oder erfahren Sie mehr über eine klösterliche Auszeit, Volunteering oder einen Eintritt ins Kloster.

Adresse

Kloster St. Marien zu Helfta
Lindenstraße 36
06295 Lutherstadt Eisleben

Telefon

03475-711400

Email-Adresse

pforte@kloster-helfta.de

Unterstützen Sie die Schwestern in Helfta mit einer Spende